Standpunkt

 

„Standpunkt“ – an dieser Stelle beziehe ich Position zu Themen, die mich im Amt aber auch persönlich bewegen:
Diesmal geht es um die Sylter Inventur

 

Geschafft! Die seit 2016 geforderten kameralen Anlagebuchhaltungen, die Inventarverzeichnisse, der Inselgemeinden und -verbände liegen vor.

In einem großen Kraftakt konnten die jahrzehntelangen Datenlöcher recherchiert und gefüllt werden. Mit großem Personal- und Kostenaufwand konnten nun die Anlageverzeichnisse den Gemeinden und Verbänden zur Kontrolle auf Vollständigkeit vorgelegt werden.

Sobald alle Fragen hierzu beantwortet sind (und das soll am 30.11. geschehen) können die Haushalte der Gemeinden und Verbände aufgestellt und verabschiedet werden – noch in 2021. Damit können dann auch in diesem Jahr noch die finanziellen Unterstützungen von Vereinen und Verbänden ausgezahlt werden.

Ja, die Ohrfeige der Kommunalaufsicht hat gesessen und auch geschmerzt – mit großen Anstrengungen und unter großem Druck konnten die Kolleginnen und Kollegen nun sicherstellen, dass wir mit dem aktuellen Inventarverzeichnis gut aufgestellt sind. Dennoch geht es weiter: Nun stehen die Vorbereitungen für die Einführung der Doppik an – mit einem neuen Inventarverzeichnis nach ganz anderen Voraussetzungen. Aber auch das werden wir schaffen – bis 31.12.2023, damit die Eröffnungsbilanz zum 01.01.2024 steht.

Mein herzlicher Dank an alle Mitarbeiter:innen, die diesen Kraftakt mit gestemmt haben – Ihr seid großartig. Und lasst Euch nicht davon herunterziehen, dass in der Öffentlichkeit Eure Arbeit nicht gewertschätzt wird. Wir wissen, was hinter dieser großen Aufgabe steckte und steckt …

Die Wut greift an und verletzt
wer wütet erkennt seine Grenzen kaum
wichtig was jeder dagegen setzt:
Wertschätzung! Sie gibt Respekt weiten Raum.

(Bernd Standhardt für Nikolas Häckel, www.meer-als-worte.de)

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung